Nikola Badger: LKW-Hersteller kündigt Elektro-Pick-Up an

Neben Tesla und Ford mischt nun auch der US-amerikanische LKW-Hersteller Nikola den Markt der elektrischen Pick-up-Trucks auf. Mit dem Badger hat Nikola einen fortschrittlichen E-Pickup angekündigt, der seinen Konkurrenten den Rang ablaufen soll. Eine Reichweite von knapp 1.000 Kilometern und eine Spitzenleistung von 906 PS sprechen für sich.

Nikola Badger als Cybertruck-Konkurrent

Das US-Startup genießt zur Zeit viel Aufmerksamkeit in den Medien. Erst vor wenigen Tagen hat Nikola bekannt gegeben, dass ihr neuer Elektro- und Wasserstoff-LKW, der auf den Namen „Tre“ hört, in Ulm gefertigt werden soll. Nur eine Woche später kündigt das Unternehmen an, nun auch in das Segment der E-Pick-Ups einzusteigen und präsentiert einen Prototypen mit beachtlichen Fahrwerten. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Nikola mit dem Badger vor allem dem Tesla Cybertruck Konkurrenz machen möchte.

Der Cybertruck-Konkurrent in Bildern (Bilder © Nikolamotor.com)

E-Pick-Up mit Akku und Brennstoffzelle

Die Reichweite von etwa 965 Kilometern wird durch die Kombination eines Akkus und einer Brennstoffzelle erreicht. Dazu müssen allerdings sowohl die Batterie als auch der Wasserstofftank komplett voll sein. Fährt man rein elektrisch, können laut Nikola bis zu 483 Kilometer zurückgelegt werden. Die Kapazität des Akkus liegt bei 160 Kilowattstunden und die Ladeleistung beträgt 120 Kilowatt. Dabei soll mit aktuellen Ladestandards geladen werden, die jedoch nicht genauer aufgeführt werden.

Während die Spitzenleistung des E-Pick-Ups bei 906 PS liegt, sind im „normalen“ Betrieb konstant 455 Pferde abrufbar. Das kraftvolle Drehmoment von satten 1.330 Newtonmetern katapultiert den Nikola Badger in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde.

Da der Pick-Up vor allem in ländlichen Regionen Anklang findet und auch als Arbeitstier herhalten muss, ist die Anhängelast nicht ganz uninteressant. Bis zu 8.165 Tonnen Gesamtgewicht (Fahrzeug + beladener Anhänger) soll der Badger aus dem Stand heraus bewegen können – und das auch bei einer Steigung von 30 Prozent, wie Elektroauto-News berichtet.

Im Innenraum des Nikola Badgers finden bis zu fünf Personen Platz. Das Fahrzeug misst 1.850 mm in der Höhe, 2.160 mm in der Breite und 5.900 mm in der Länge. Durch die 1.560 mm breite Ladepritsche, ist der Pick-Up für jede Alltagssituation gewappnet und auch größere Gegenstände können problemlos transportiert werden.

Wann kommt der elektrische Pick-Up auf den Markt?

Wann der Nikola Badger auf den Markt kommt, gibt das Unternehmen noch nicht preis. Sicher ist jedoch, dass wir auf der Hausmesse Nikola World weitere Informationen zum Tesla-Konkurrenten bekommen werden und dieser dort der Öffentlichkeit präsentiert wird. Bekannt ist bereits, dass ab Werk eine 15-Kilowatt-Steckdose verbaut ist, mit der Licht, Werkzeuge oder auch Kompressoren aufgeladen werden können.

Wie gefällt dir der Artikel?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat Kommentar erstellen
    Ähnliche Beiträge
    cupra leon 2020 neuvorstellung
    Magazin
    Cupra Leon 2020 mit 4 Motoren und bis zu 310 PS

    Vor wenigen Wochen hat Seat den neuen Leon vorgestellt. Die neue Sportmarke des Herstellers Cupra zieht nun nach und stellt seine überarbeitete Version als Cupra

    gmc hummer ev comeback des kultfahrzeugs
    Magazin
    GMC Hummer EV: Comeback des legendären SUVs

    Der bullige Hummer ist wohl jedem Autofan ein Begriff. Nicht nur die kantige Karosserie, sondern auch der markante Kühlergrill machten den Geländewagen zu einem unverwechselbaren

    Gewinne 1 von 3 50€ Gutscheinen für die Teilnahme an unserer Umfrage

    Nimm an unserer Umfrage zum Mobilitätsverhalten teil und gewinne einen von drei 50€ Gutscheinen deiner Wahl. Die Teilnahme dauert maximal 10 Minuten. Klicke einfach auf den Button, um zur Umfrage zu gelangen. 

    Gewinne 1 von 3 50€ Gutscheinen für die Teilnahme an unserer Umfrage.