Mercedes GLA 2020: Das kann der neue Kompakt SUV

Nachdem großen Erfolg der ersten Generation des GLA ist es keine große Überraschung, dass Mercedes ihn in einer 2. Generation fortführt. Insgesamt wurden über 1 Millionen Exemplare vom letzten GLA verkauft. Das zeigt wie wichtig das Kompakt SUV Segment für Mercedes-Benz ist.

Erstmals hat der Hersteller ein neues Modell nur über den digitalen Weg präsentiert. In einem Online Livestream konnte man die Vorstellungen von Ola Källenius und Groden Wagener verfolgen. Ob sich diese Form der Modellpräsentation durchsetzen wird, dürfte sich mit weiteren Premieren zeigen. Sie dürfte aber definitiv kostensparend sein. 😉

Wer will, kann sich hier nochmal die Präsentation in voller Länge ansehen:

Design und Maße des neuen GLA

Der GLA ergänzt das Portfolio der Kompakten, um einen dynamischen Lifestyle SUV. Im Gegensatz zum GLB ist er weniger praktisch, aber dafür schärfer gezeichnet. So fällt die Dachlinie hinten fast wie bei einem Coupé ab. Die Front- und Heckleuchten erinnern stark an die aktuelle A-Klasse und sind im Vergleich zum Vorgänger deutlich schmaler und eleganter. Insgesamt reiht er sich in die neue Design Sprache „sinnliche Klarheit“ ein und verliert viele Sicken und Kanten. Dadurch wirkt er erwachsener und eleganter als zuvor.

 

 

Im Hinblick auf die Außenmaße ist der kleine SUV kaum größer geworden. Lediglich in die Höhe ist er mehr als 10cm auf jetzt 1,61m gewachsen. Die Gesamtlänge wurde um 1,5cm kürzer und der Radstand maximiert. Alles für ein besseres Raumgefühl und maximalen Platz auf allen Sitzplätzen. Optional kann man beispielsweise die Rücksitzbank um 14cm verschieben. Dennoch schafft man es auch optisch das Auto größer aussehen zu lassen dank einer gezielt proportionierter Karosserie. Dank riesiger Radhäuser wird man für den GLA ab Werk bis zu 20 Zoll große Felgen bestellen können.

Technik im GLA 2020

Neben dem Platzgewinn im Innenraum ist vor allem das technische Update wichtig für die Baureihe. So bekommt er das bereits mehr als Bekannte MBUX System mit den zwei optionalen 10,25″ Bildschirmen und der intuitiven Bedienung über Touch und Sprache. So kann man sich über den Sprachbefehl „Hey Mercedes“ mit seinem Auto unterhalten bzw. ihm Anweisungen geben. Die beliebte Energizing Komfortsteuerung ist auch im GLA verfügbar und erlaubt dem Fahrer bestimmte Wohlfühlprogramme abzuspielen. Diese verändern die Steuerung der Klimaanlage, die Ambientebeleuchtung und aktivieren die Massagefunktion, sofern man die Multikontursitze bestellt hat.

Daneben darf man sich auch über das aktuelle Fahrerassistenzpaket freuen, das noch besser teil-autonom fahren kann. Dazu zählen auch Features wie die neue Rettungsgassenfunktion, das Erkennen von Fußgängern auf Zebrastreifen, der Aussteigeassistent, der vor vorbeifahrenden Fahrzeugen warnt, und der neue Waschstraßenassistent. Letzterer ist bereits aus dem großen Mercedes GLS bekannt. Startet man ihn schließen sich alle Fenster, die Klimaanlage stellt um auf Umluft, die Spiegel werden eingeklappt und die 360° Kamera (sofern bestellt) wird aktiviert. Ab 20 km/h deaktiviert sich das System automatisch.

Die Motoren des neuen GLAs

Bei den Motoren bedient sich der GLA bei den anderen Derivaten der Plattform. Er wird rein auf 4-Zylinder Motoren setzen. Darunter wird der bekannte 1,33 Liter Motor sein, der als GLA 200 163 PS leistet. Auch den 2,0 Liter Benziner als 220 und 250er wird man voraussichtlich auch im GLA sehen. Später sollen auch die AMG Modelle folgen sowie ein Plugin-Hybrid, der mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem 250e Motor aus der A-Klasse basieren wird. Außerdem rechnen wir damit, dass der GLA als 35 AMG kommt und vielleicht auch als großer 45 AMG.

Preise, Leasing und Verfügbarkeit

Die Markteinführung für den neuen GLA ist für das Frühjahr 2020 geplant. Er wird preislich vermutlich etwas teurer als die aktuelle Generation insbesondere wenn man viel Kreuze bei den ganzen Annehmlichkeiten macht. Mit den offiziellen Preisen hält man sich bei Mercedes aber bisher noch zurück. Aktuell findet ihr die „noch“ aktuelle Generation zu sehr günstigen Konditionen im GLA Leasing.

 

Quelle: Daimler Pressemitteilung

Wie gefällt dir der Artikel?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat Kommentar erstellen
    Ähnliche Beiträge
    auto abo vergleich
    Magazin
    Auto Abo – Anbieter im Vergleich

    Ein Auto abonnieren ist heute fast so normal wie die Netflix oder Spotify Mitgliedschaft. Mit wenigen Klicks kann man online das Abo abschließen und das

    Mercedes-Benz EQC mit schlechten Verkaufszahlen
    Magazin
    Mercedes-Benz EQC: Nur 19 Zulassungen im November

    Der Mercedes-Benz EQC ist das erste vollelektrische Fahrzeug des Stuttgarter Automobilherstellers Daimler. Das Elektro-SUV mit Stern soll die Wende hin zu einer CO2-neutralen Fahrzeugflotte einläuten.

    Willst du keine Leasing Schnäppchen verpassen?

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter, damit du keine top Leasing Schnäppchen mehr verpassen kannst. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.