Audi S3 Sportback & Limo 2020: Langsamer als der Vorgänger?

Inhaltsverzeichnis

Wer an Audi denkt, denkt wahrscheinlich zuerst an die großen Stilikonen der Automarke: Audi A6, Audi Q5, Audi RS und so weiter. Doch vor einigen Jahren, begann Audi mit dem ersten S3 den Automarkt auch mit der Kompaktklasse für sich zu entdecken. Heute – etwa 20 Jahre später – präsentieren die Ingolstädter die neue Generation A3 als S3 Sportback und S3 Limousine.

Was der Premium-Kompaktwagen alles so mit sich bringt und ab wann dieser voraussichtlich erhältlich sein wird, verraten wir dir in diesem Beitrag. Viel Spaß beim Lesen oder Video schauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kompakter Sportwagen: 310 PS aus 2.0l TFSI-Motor

Hört, Hört! 310 PS aus einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner? Das klingt nach einem echten Power-Modell. Und so ist es eigentlich auch! Denn aktuell ist der neue S3 die schnellste Version des A3, allerdings hat sie in einem Punkt das Nachsehen im Vergleich zum Vorgänger.

Angetrieben werden beide Ausführungsvarianten von einem 2,0-Liter TFSI Motor, der satte 310 PS und 400 Nm Drehmoment bringt. Dadurch beschleunigen beide von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden. Das klingt erstmal sehr gut, allerdings schaffte es der Vorgänger als Sportback ohne den Ottopartikelfilter (OPF), der auch 310 PS leistete, in 4,5 Sekunden. Die später „kastrierte“ S3 Limousine mit OPF und nur noch glatten 300 PS schaffte den Sprint in 4,7 Sekunden. Bei der neuen Generation haben viele vermutlich mehr Leistung erwartet oder zumindest andere Optimierungen, die die Beschleunigung verbessern. Wie es auf dem Papier aussieht, ist daraus aber nichts geworden. Rational betrachtet muss man aber hinzufügen, dass das immer noch gute Werte sind und viele technische Verbesserungen eine Zehntel Sekunde für viele ausgleichen dürften.

So gern das Turbo-geladene Kompaktfahrzeug wahrscheinlich sich über die 250 km/h Grenze hinaus austoben würde, ist genau an dieser Schwelle die Höchstgeschwindigkeit (V-Max) abgeriegelt. Um diese geballten Pferdestärken optimal auf den Asphalt zu übertragen, helfen ein intelligentes Allradsystem, die Siebengang Schaltautomatik S-Tronic sowie ein Audi S-spezifisches Sportfahrwerk mit 15 mm Tieferlegung.

Motor S3 2020
Motorbauart Reihen-4-Zylinder-Ottomotor
Getriebe 7-Gang S tronic
Hubraum in cm³ 1984 cm³
max. Leistung in kW / PS 228/310
bei 1/min 5450 – 6500
max. Drehmoment in Nm 400
Kraftstoff-verbrauch kombiniert in l/100km 7,2–7,3 l
CO2-Emissionen kombiniert in g/km 166–165
Beschleunigung 0-100 km/h in s 4,8
Höchstgeschwindigkeit in km/h 250

Optional erhältlich ist eine Dämpferregelung, welche sich im Bruchteil von Sekunden an die jeweilige Fahrsituation durch Steuerung der Ventile anpasst. Mit diesen und weiteren neuen Highlights, möchte Audi eine noch größere Schere zwischen Dynamik und Komfort gegenüber dem Vorgängermodell bieten.

Der sportliche Sound dürfte nicht mit dem Modell ohne OPF mithalten können, denn die neuen EU Vorschriften reduzieren den Sound aller sportlichen Fahrzeuge deutlich. Mit diesem Problem steht der Audi natürlich nicht alleine da, da sich letztlich alle Hersteller daran halten müssen. Dennoch könnte sich dies auf die Verkaufszahlen negativ auswirken, da ein günstigerer und gebrauchter S3 ohne OPF den Ohren mehr schmeicheln könnte.

Audi S3 2020: Interieur und Exterieur

Für eine optische Abgrenzung von den „generischen A3-Brüdern“, verfügen die S3-Modelle über bemerkenswerte Design-Elemente. Schon beim äußeren Antlitz, fällt der Singleframe-Grill mit Gitter aus großen Rauten sofort ins Auge. Die vergrößerten Lufteinlässe in der Schürze untermalen die dominante Linienführung von den Scheinwerfern bis zu den Heckleuchten. Sportlich daher kommt der Kompaktwagen mit digitalem Tagfahrlicht, bestehend aus einem Pixelfeld von 15 LED-Segmenten, bei welchem zehn davon zwei vertikale Linien bilden. Optional gibt es den neuen S3 Sportback und die S3 Limousine mit Matrix LED-Scheinwerfern.

Auf der Rückseite gibt es ein sehr markantes Merkmal zu entdecken: das schnittige Heck mit großzügigen Diffusor und vier Abgas-Endrohren. Ein Signal von vielversprechender Leistung.

Heck Audi S3 8Y
Das Heck sieht breit aus und die vier Endrohrblenden demonstrieren den sportlichen Charakter.

Apropos Leistung und Performance: das sportliche Audi S-Feeling spiegelt sich auch im Interieur wieder. Ausgestattet mit dem neuen, kompakten Schalthebelknauf für die Siebengang S tronic, Dekoreinlagen aus Carbon oder Aluminium sowie Türöffnern, welche an das Design der Fahrzeugscheinwerfer erinnern. Serienmäßig sind das S3 Sportback als auch die S3 Limousine mit einem 10,25 Zoll-Display für digitale Anzeigen ausgerüstet. Als mögliche Alternative gibt es das Audi virtual Cockpit oder die „Plus“ Version mit drei unterschiedlichen Bildschirmen. Beide Alternativen sind mit einer 12,3 Zoll Diagonale ausgerüstet um die intuitive Bedienung des Fahrers noch stärker zu fokussieren. Optional erhält ist das Ambiente Lichtpaket, welches bei Dunkelheit für eindrucksvolle Lichteffekte sorgt. Neu entwickelte Sportsitze, deren Serienbezüge zum Großteil aus recycelten PET-Flaschen herstellt sind, werden durch stilvolle Kontrastnähte untermalt und betonen das sportliche Gesamtkonzept.

Die Rücksitzbank im Audi S3 2020
So sieht es auf den hinteren Sitzplätzen im S3 Sportback aus.

Eingebettet in eine große Black-Panel-Fläche in der Mitte der Instrumententafel, befindet sich ein 10,1 Zoll-Touch-Display. Dieses erkennt per Handschrift die Eingabe von Buchstaben und gibt akustische Rückmeldung. Serienmäßig gibt es natürlich auch Sprachsteuerung per Stimme. Auf Wunsch verbaut Audi ein Head-up-Display in den durchzugsstarken Kompaktwagen.

Neues Infotainment MIB 3 und nützliche Assistenzsysteme

Mit einer zehnmal höheren Rechenleistung als sein Vorgänger, kommt das neue Modulare Infotainmentbaukasten der dritten Generation (MIB 3) daher. Beide S3-Modelle sind mit dem MMI-Bedienkonzept ausgerüstet und führen Konnektivitäts-Aufgaben mit LTE Advanced-Geschwindigkeit aus. Ein WLAN-Hotspot fehlt natürlich nicht und ist fester Bestandteil. Die hochmoderne Navigation bietet eine dynamische Routenführung und trifft Voraussagen über die Entwicklung der Verkehrslage sowie den Verkehrsfluss. Durch hochaufgelöste Satellitenbilder von Google Earth erhält der Fahrer aktuelle Daten für eine zielsichere Route.

Mit den Online-Diensten von Audi connect, erhält der Fahrer Zugriff auf die Car-to-X-Services. Die kostenlose Vernetzung zwischen dem Audi S3 per my Audi App und dem Smartphone des Benutzers, hilft dabei Parkplätze am Straßenrand zu finden und Ampel-Vorteile per Grüne Welle auszunutzen. Neben Apple Car Play oder Android Auto gibt es weiteres, geniales Feature: der Audi connect Schlüssel. Dieser berechtigt zum Entriegeln, Verriegeln sowie Motor starten per Smartphone. Zusätzlich werden Feinakustiker per Premium Sound System mit 3D-Klang von Bang & Olufsen verwöhnt.

Audi S3 2020 Interieur
Das Interieur unterscheidet sich kaum vom normalen A3 mit S-Line.

Durch die hilfreichen Fahrerassistenzsysteme zeichnen die neuen S3-Modelle ihren technischen Fortschritt aus. Dazu gehören serienmäßig: Audi pre sense front, der Ausweichassistent mit Abbiegeassistent und die Spurverlassenswarnung. Diese dienen dazu den Verkehr sicherer zu machen und Unfälle zu vermeiden. Optional gibt es noch weitere Assistenzsysteme wie die Spurwechsel- und Ausstiegswarnung sowie den Querverkehr- und Parkassistent mit adaptiven Fahrassistent. Dieser hält Geschwindigkeit und Abstand zum Vorausfahrenden konstant und hilft bei der Spurführung durch sanfte Eingriffe in die Lenkung. Der zusätzliche Effizienzassistent unterstützt eine ökonomische und verbrauchsschonende Fahrweise.

Audi S3 2020: Marktstart und Preise

In vielen europäischen Ländern startet der Vorverkauf der S3-Modelle schon im August 2020. Die ersten Käufe sollen ab Anfang Oktober im Handel möglich sein. Aktuelle S3 Leasing Angebote findet ihr in unserem Vergleich.
Der S3 Sportback startet ab 46.302,53 Euro, die S3 Limousine ist mit 47.179,83 Euro laut Preisliste angegeben. Auftakt und Markteinführung erfolgen durch „edition one“ in pythongelber (beim S3 Sportback) bzw. tangoroter (S3 Limousine) Lackierung. Beide sportlichen Designs sind untermalt mit schwarzen Akzenten sowie 19 Zoll-Rädern und Sportsitzen.

Audi S3 2020 Limousine Tangorot
Die neue S3 Limousine in Tangorot.

Fazit: Audi S3 2020 – Sportback und Limousine

Mit Einführung der neusten Generation Audi A3, ließ sich an Hand von S-Line-Paket schon in etwa ausmalen, wie der S3 2020 aussehen wird. Durch den 310 PS starken TSFI-Motor schließt dieser nun näher zu der Racing-Version RS3 auf.

Wie gefallen euch die neuen S3 Modelle, Sportback und Limousine?  Lasst es uns den Kommentaren wissen.

Quelle: Audi MediaCenter Deutschland

[Audi S3 Limousine: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3 – 7,2; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 166 – 165
Audi S3 Sportback: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,4; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 170 – 169]

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Wie gefällt dir der Artikel?
mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat Kommentar erstellen
    Ähnliche Beiträge
    Magazin
    Jeep Wagoneer – Konzept oder Revival? 

    Es gibt spannende Neuigkeiten aus dem Fiat-Crysler-Konzern. Jeep füttert Fans seit einiger Zeit mit Teasern zum neuen Wagoneer. Jetzt wissen wir, dass am 3en September