Sixt Plus: Auto Abo für Privatkunden ab 350€

Inhaltsverzeichnis

Der Autovermieter Sixt hat ein neues Auto Abo Angebot für Privatkunden gestartet. Mit Sixt Plus hat der Vermieter ein neues Angebot geschaffen und das bisherige Angebot Sixt Flat ist jetzt exklusiv auf Geschäftskunden ausgerichtet. Die Klassen orientieren sich an dem klassischen Mietwagenangebot und so kann kein explizites Modell gewählt werden. Es heißt dann beispielsweise „VW Tiguan oder ähnlich“ wenn man die SUV Klasse wählt. Der Kunde weiß erst welches Auto er bekommt, wenn er es abholt.

Das besondere an dem Angebot ist, dass man monatlich kündigen kann. Es gibt damit keine langen Kündigungsfristen mehr. Lediglich die einmalige Startgebühr von 200 € sind ein Grund das Abo nicht zu früh zu kündigen, um die effektiven monatlichen Kosten gering zu halten. Laut Anbieter dauert es nach der Buchung bis zu 5 Tage bis das Fahrzeug abgeholt werden kann.

Abo Preise ab 350 bis 1350 € pro Monat

Die Fahrzeugauswahl orientiert sich an der Flotte von Sixt. Das günstigste Angebote startet bei 350 € pro Monat für einen VW Polo oder ähnlich in der Klasse Kleinwagen. Darüber hinaus gibt es viele Fahrzeugklassen über Kompaktwagen, SUVs und Premium-Modelle. Die Speerspitze bildet die Premium Limousine. Hier bekommt man eine Mercedes-Benz S-Klasse oder ähnlich für 1350 € pro Monat.

Bisher vergeblich sucht man Cabrios oder Sportwagen im Modellportfolio von Sixt Plus. Auch die Einschränkung, dass man lediglich Klassen buchen kann und kein garantiertes Modell dürfte für viele auto-affine Nutzer ein Minuspunkt sein. Es ist auch nicht vorgesehen, dass das Fahrzeug während der Laufzeit gewechselt wird. Möchte man ein anderes Fahrzeug fahren, muss man kündigen und wieder die Startgebühr zahlen.

Alles inklusive aber nur 500km pro Monat

Wie es sich für ein Abomodell gehört, werden alle Leistungen rund um das Auto über die monatliche Rate gedeckt. Ausgenommen davon sind die Kosten für Kraftstoff. Zu den Leistungen gehören Zulassung, Steuern, Wartung, Versicherungsschutz und Reifen für alle Jahreszeiten.

Mit gerade einmal 500 Freikilometern pro Monat lohnt sich Sixt Plus nur bei einer geringen Fahrleistung. Pro Mehrkilometer werden übrigens 20 Cent fällig. Im Vergleich zur klassischen Miete bei Sixt sind dies relativ wenig Inklusivkilometer, denn dort werden stolze 3600km pro Monat angeboten.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit ein Kilometer Upgrade zu buchen. Hier kann man wählen zwischen 750km, 1000km, und 2000km pro Monat. Allerdings wird hierfür, je nach Fahrzeugklasse, ein stolzer Aufpreis fällig. Für einen BMW 3er Automatik zahlt man beispielsweise 100 € mehr, wenn man 2000 Freikilometer buchen möchte.

Standardmäßig hat die Kfz Versicherung eine Selbstbeteiligung von 2000 Euro. Auch diese lässt sich gegen Aufpreis reduzieren. Hinzu kommen kostenpflichtige aber optionale Optionen wie zusätzliche Fahrer, ein garantiertes Navigationssystem, ein garantierter Dieselmotor und diverse Garantien. Damit wird Sixt Plus schnell deutlich teurer als vergleichbare Abo Angebote.

Meinung der Redaktion

Sixt Plus (externe Website) scheint einfach ein neues Label für das bekannte Flat Angebot zu sein, dass sich jetzt ausschließlich an Privatkunden richtet. Preislich ist das Angebot nicht attraktiver als andere Anbieter und die Einschränkung, dass kein garantiertes Modell wählen kann, sind deutlich Einschränkung. Mit teuren Zusatzoptionen und den wenigen Freikilometern ist das Angebot insbesondere für Vielfahrer uninteressant. Wer ein Auto nur gelegentlich braucht sollte vergleichen, ob CarSharing oder ein Mietwagen für diese Anlässe nicht günstiger sind.

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Wie gefällt dir der Artikel?
mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat Kommentar erstellen
    Ähnliche Beiträge
    Magazin
    BMW 4er Coupé 2020: Neue Front mit großer Niere

    BMW hat den Startschuss für das neue 4er Coupé eingeleitet. Besonders markant: die eigenständige Front mit überdimensionierter Doppel-Niere. Aber nicht nur der überarbeitete Kühlergrill, welcher

    Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der Benutzung unserer Website stimmst du dem Setzen von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu.